• Chika Osaka
    The Rice That Just Served, 2015
    Lithographie / lithography
    61 x 94 cm
    Edition von / of 20
    © Chika Osaka

Chika Osaka

Die junge japanische Künstlerin Chika Osaka (*1984) zeigt im Kabinett des Museum Franz Gertsch aktuelle, und teilweise für diese Ausstellung neu entstandene, Arbeiten auf Papier und Lithografien. Es handelt sich dabei um ihre erste Ausstellung in der Schweiz.

Mit Humor und Detailvielfalt ziehen die Werke den Betrachter ins Bild. Chika Osakas künstlerisch und technisch herausragende Werke sind eine Liebeserklärung an all diejenigen, ganz normalen Menschen, die sich der Banalität und Langeweile ihres Alltags entgegen stellen. Eine Hommage, die in ihren Motiven wiederzufinden ist, in denen menschliche Figuren, oft Protagonistinnen, die Hauptrollen spielen.

In ihrer Heimat ist Chika Osaka eine der besten Lithographie- und Aquarellkünstlerinnen der Gegenwart sowie eine der populärsten jungen Künstlerinnen Japans.

Die Ausstellung wird kuratiert von Anna Wesle in Zusammenarbeit mit der Micheko Galerie, München.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im modo Verlag, Freiburg i. Br.

Veranstaltungen zu dieser Ausstellung

Chika Osaka

Die junge japanische Künstlerin Chika Osaka (*1984) zeigt im Kabinett des Museum Franz Gertsch aktuelle, und teilweise für diese Ausstellung neu entstandene, Arbeiten auf Papier und Lithografien.

  • Medienkonferenz

  • Vernissage Kabinett